Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg e.V.

Hüter der Erde-Ein Schäfer in der Mark Brandenburg

Im Rahmen der ARTE-Dokumentationsreihe „HĂĽter der Erde“ wurden Tierhirten aus verschiedenen Gegenden der Erde bei ihrer Arbeit begleitet. Einer von ihnen ist Knut Kucznik – „ein Schäfer aus der Mark Brandenburg“.

Der Zuschauer erhält sehr persönliche Einblicke in den Arbeitsalltag der Hirten unter regional unterschiedlichen Bedingungen und bekommt eine Ahnung davon, was die Faszination dieses Berufes trotz aller Schwierigkeiten ausmacht.

Die Dokumentation ist noch bis Anfang Mai im Internet abrufbar: HĂĽter der Erde

5. – 12. Februar – Internetauktion Wirtschaftsschafrassen

Unter www.derschafmarkt.de veranstaltet der Landesverband Thüringer Schafzüchter e. V. vom 5. bis 12. Februar 2021 seine 1. Onlineabsatzveranstaltung der Wirtschaftsrassen. Angeboten werden mehr als 100 leistungsgeprüfte Zuchtböcke der Rassen Schwarzköpfiges Fleischschaf, Merinolandschaf, Merinolangwollschaf und Ile de France.

Züchter aus Thüringen, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt präsentieren ihre Tiere auf dieser Internetauktion. Beginn ist am Freitag, den 5. Februar um 8.00 Uhr. Die Startpreise sind abhängig von Rasse, Alter und Qualität der Böcke.

Einladung zum Mitgliederstammtisch

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Gäste,
recht herzlich laden wir am Mittwoch, 27. Januar 2021 um 18:00 Uhr zu unserem 1. Mitgliederstammtisch – Wir reden miteinander 2021 ein, den wir jeweils am letzten Mittwoch im Monat als Videokonferenz durchfĂĽhren werden.

Vorgeschlagene Themen
-Wolle – Probleme, Vorschläge, Ideen zur Vermarktung
-Zuchtverband contra Berufsständische Vertretung – welche Rolle soll unser Verband spielen (u.a. Zuchttierabsatz über Online-Auktionen: Zukunft oder Spinnerei)
-Förderantrag für laufende Betriebskosten/ Unterhalt in der Wolfsprävention

Um die Zugangsdaten fĂĽr die Videokonferenz per GoToMeeting zu erfahren, wenden Sie sich bitte an das VerbandsbĂĽro unter

Dokumentation „HĂĽter der Erde“ im Februar auf ARTE

Vom 1.-5. Februar 2021 wird auf Arte die fünfteilige Doku-Serie „Hüter der Erde“ ausgestrahlt. Darin besucht der Regisseur Mark Michel mit seinem Team fünf Hirtengemeinschaften in aller Welt. Ob in der Mark Brandenburg, im Himmelsgebirge Kirgistans, den Trockensavannen Ugandas, in den Halbwüsten von Rajasthan oder in den Hochanden von Peru.

Mit ihren Tieren beweiden die Hirten ein Viertel der Landflächen weltweit und ernähren damit Millionen Menschen. Sie schützen dabei das Klima und den Boden, erhalten die Artenvielfalt und die Umwelt. Die Wanderweidewirtschaft ist die einzige wirklich nachhaltige Landnutzungsform der Menschen. Das tausende Jahre alte Wissen der Hirten ist von unermäßlichem ökologische Wert und wichtig für unser aller Zukunft!

AnkĂĽndigung und Sendetermine

Trailer

 

Unterhalt für Präventionsmaßnahmen

Als erstes Bundesland übernimmt Brandenburg in der Förderung von Wolfspräventionsmaßnahmen nicht nur die Anschaffung von Zäunen und Herdenschutzhunden, sondern ab 2021 auch die laufenden Betriebskosten für Hunde und Zäune. Das Umwelt- und Landwirtschaftsministerium hatte sich zuvor intensiv beim Bund für eine Kostenbeteiligung eingesetzt.

Pressemitteilung

Weitere Informationen sowie Förderanträge auf den Internetseiten des Ministeriums