Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg e.V.Aktuelles | Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg e.V.
Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg e.V.

28. Merinofleischschaf-Elite und 14. Mitteldeutsche Bockauktion

Die Merinofleischschaf-Elite und Mitteldeutsche Bockauktion werden als Internet-Auktion stattfinden.

Aufgrund der Corona Situation in Sachsen, des Infektionsschutzgesetzes des Bundes und der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 (Sächsische Corona-Schutz-Verordnung – SächsCoronaSchVO) vom 29. März 2021 ist die Öffnung und Durchführung der Schafbockauktion als Markt durch die zuständigen Behörden untersagt worden.

Die beteiligten Verbände haben am 03.05.2021 beschlossen, die Böcke bei einer gemeinsamen Internetauktion auf der Plattform

www.derschafmarkt.de

zu versteigern.

Die Internet-Auktion beginnt am 20.05.2021 um 10.00 Uhr und endet am 27.05.2021 ab 12.00 Uhr. Die Auktion der einzelnen Böcke endet am 27.05. im 5-Minuten Takt.

Versteigert wird parallel in den drei Blöcken:

Merinofleischschaf-Elite

Mitteldeutsche Bockauktion Katalog Nummern 1 bis 59 (Charollais, Berrichon du Cher, Rouge de l’Ouest, Blauköpfiges Fleischschaf, Dorper, Schwarzköpfiges Fleischschaf, Leineschaf, Bentheimer Landschaf, Texel, Ile de France)

Mitteldeutsche Bockauktion Katalog Nummern 60 bis 122 (Suffolk, Merinolangwollschaf, Merinolandschaf)

Die bereits gedruckten Kataloge behalten ihre Gültigkeit; die verfügbaren Böcke sind dann auf der o.g. Internetseite ersichtlich.

Die Entscheidung wurde durch die Vorsitzenden, Zuchtleiter und Geschäftsführer der Verbände einstimmig getroffen.

Wir bedauern diese Entwicklung sehr und hoffen im Jahr 2022 wieder auf eine Vor-Ort Veranstaltung in Kölsa.

Über die Zugangsdaten zur Online-Auktion, Zeitpunkt, Ablauf sowie weitere Angaben informieren Sie sich bitte über die Verbände sowie deren Internetseiten.

Kataloge mit Bildern: MDBA 001-019   MDBA 020-037   MDBA 038-059   MDBA 060-075   MDBA 076-092   MDBA 093-107   MDBA 108-122   MFSEL 201-215   MFSEL 216-231

Förderung von Präventionsmaßnahmen – Anträge bis 30. April stellen

Wie schon berichtet, übernimmt Brandenburg als erstes Bundesland in der Förderung von Wolfspräventionsmaßnahmen nicht nur die Anschaffung von Zäunen und Herdenschutzhunden, sondern ab 2021 auch die laufenden Betriebskosten für Hunde und Zäune.

Mit der Bewilligung von Anträgen „auf Gewährung einer Zuwendung für die Förderung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung von Präventionsmassnahmen und laufenden Betriebsausgaben zum Schutz vor Schäden durch geschützte Tierarten für Betriebsausgabenwurde ab 2021 begonnen und die Anträge für eine Auszahlung in 2021 sind bis zum 30.04.2021 zu stellen. Mit der Förderung der laufenden Betriebsausgaben für Herdenschutzhunde sowie des Erhalts der Funktionsfähigkeit der Weidezäune werden die zusätzlichen wolfsbedingten Mehraufwendungen der Tierhalter weitgehend ausgeglichen.

Für noch nicht zertifizierte Herdenschutzhunde ist vor der Antragstellung die Zertifizierung bei der AG HSH zu beantragen (ebenfalls förderfähig) und am 15. und 16. Mai 2021 wird im Wolfsinformationszentrum in Groß Schönebeck eine Sachkundeschulung im Umgang mit Herdenschutzhunden (notwendig für die Förderung und ebenfalls förderfähig) angeboten, die am zweiten Lehrgangstag mit mündlicher und schriftlicher Prüfung endet.

Weitere Informationen gern unter Telefon 033207/32573 oder beim Mitgliederstammtisch am 28.04.2021 ab 19:00 Uhr.

Alle Formulare, Erläuterungen und Bestimmungen auf der Internetseite des Landwirtschaftsministeriums unter https://mluk.brandenburg.de/mluk/de/service/foerderung/natur/praevention-schaeden-wolf-biber/

Einladung zum Mitgliederstammtisch

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Gäste,
recht herzlich laden wir am Mittwoch, 28. April 2021 um 19:00 Uhr zu unserem 4. Mitgliederstammtisch – Wir reden miteinander 2021 ein, den wir jeweils am letzten Mittwoch im Monat als Videokonferenz durchführen werden.

Vorgeschlagene Themen
– LAB-Agrarberatung: begleitende als auch komplexe Unternehmens- und betriebswirtschaftliche / produktionstechnische Beratung sowie Investitionsbetreuung mit hoher Fachkompetenz aus einer Hand. Der Geschäftsführer Dr. Matthias Platen stellt das Unternehmen vor und steht zur Diskussion zur Verfügung. 

– Antrag – Betriebsausgaben auf Gewährung einer Zuwendung für die Förderung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung von Präventionsmaßnahmen und laufenden Betriebsausgaben zum Schutz vor Schäden durch geschützte Tierarten (Wolf, Biber) – Termin 30.04.2021 – Erste Erfahrungen

Um die Zugangsdaten für die Videokonferenz per GoToMeeting zu erfahren, wenden Sie sich bitte an das Verbandsbüro unter

Brandenburger Landpartie 2021 – Videodreh

Der Landesbauernverband Brandenburg e.V. und der Verband pro agro rufen alle Teilnehmer der Brandenburger Landpartie 2021 zum Videodreh auf. Einsendeschluss für die Beiträge mit einer Dauer von 2 bis 3 Minuten ist der 12. Mai 2021.

Mit Blick auf die Einschränkungen in Zeiten von Corona wird sich vielleicht erst wenige Tage vor der Landpartie zeigen, ob und wie die Brandenburger und Berliner in den Betrieben am 12. und 13. Juni begrüßt werden können. Dennoch sollen die Inhalte, die mit dieser Aktion transportiert werden, auch dann den Weg zu den Verbraucherinnen und Verbrauchern der Hauptstadtregion finden, wenn es nach Abwägung der Situation dazu kommen sollte, die Landpartie nur oder in weiten Teilen digital im Netz stattfinden zu lassen.

weitere Informationen

arte-Film Wanderschäfer in Brandenburg

Am Samstag, den 3. April zeigt der Fernsehsender arte die Dokumentation „Wanderschäfer in Brandenburg“. Schäfermeister Knut Kucznik wird bei seiner Arbeit mit den Tieren begleitet.

„Mit zauberhaften Bildern erzählt die Dokumentation von überraschenden Seiten aus dem Leben eines unbeugsamen Schafhirten.“

 
In der Mediathek ist der Film vom 2. April bis 1. Juli 2021 zu sehen: Mediathek