Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg e.V.

Startseite

Der Verband wurde im Jahr 1990 gegrĂĽndet und betreut ca. 300 Mitglieder. Die Schaf- und Ziegenhalter betreuen zwischen 1 und 3000 Schafe und Ziegen.

Die 100 Herdbuchzüchter betreuen ca. 5000 Herdbuchtiere von der kleinsten Schafrasse dem Ouessantschaf bis zu der größten Deutschen Rasse dem Merinolandschaf über Milchschafe und Milch- bzw. Fleischziegen.

Die Dachorganisation der Deutschen Schafhalter ist die Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände e.V. (VDL). Die Ziegenzüchter sind auf Bundesebene im Bundesverband Deutscher Ziegenzüchter organisiert.

Wirtschaftliche Gesichtspunkte der Schaf- und Ziegenhaltung
Das Fleisch von Lämmern und die daraus verarbeiteten Produkte sind vom Verbraucher sehr gefragt und damit das wirtschaftlich Interessanteste Produkt der Schafhaltung.

Ziegen -und Schafmilch erfreut sich wachsender Nachfrage. Die Milch wird sowohl als Frischmilch, wie auch verarbeitet zu Joghurt, Quark und Käse angeboten.

Wolle, Felle und Häute werden zumeist industriell verarbeitet und bilden die Rohstoffe für Textilien, Teppiche, Decken, Dämmstoffe und Blumendünger.

Die Landschafts- und Deichpflege gewinnt zunehmend  in der Schäferei an Bedeutung. Schafe und Ziegen übernehmen eine wichtige Dienstleistung für die Gesellschaft und erhalten somit die unterschiedlichsten Kulturlandschaften.