Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg e.V.

Verbesserung der Wirtschaftlichkeit durch Teilnahme im Kontroll- und Beratungsring Lämmermast

Datum: Montag, 12. November 2012, 9:58 Uhr | Kategorie: Informationen, Neuigkeiten | Kommentar: Keine Kommentare

Die Zusammenarbeit der Brandenburger Schafhalter mit dem Kontroll- und Beratungsring Lämmermast des LKV Sachsen-Anhalt zahlt sich aus. Seit einigen Jahren beteiligen sich sechs Schafhalter mit fast 1500 Lämmern an der Lämmerleistungsprüfung im Feld und der Wirtschaftprüfung in der Schafhaltung. Herr Siersleben vom LKV Sachsen-Anhalt erhebt nicht nur die Leistungsdaten, sondern auch alle betriebswirtschaftlichen Informationen.

Damit ist die Basis für eine umfassende leistungsbezogene Analyse geschaffen, mit der eine betriebsindividuelle Beratung erfolgen kann. Nach Aussage der teilnehmenden Brandenburger Schafhalter lassen sich viele betriebswirtschaftliche und haltungstechnische Entscheidungen optimieren und eine wesentliche Erhöhung der wirtschaftlichen Effizienz erzielen.
In dem Jahresbericht 2011 des LKV Sachsen-Anhalt wird hervorgehoben, dass nur durch die regelmäßige Erfassung von Merkmalen der Mastleistung, der Tiergesundheit, Fütterung und der Betriebsabläufe eine verlässliche Grundlage für die die gemeinsame Erfolgsanalyse und die Beratungsempfehlungen geschaffen wird. Neben gezielten Empfehlungen zur Fütterung, die mit 72 % an den Direktkosten beteiligt ist, können verfahrenstechnische Optimierung in der Lämmererzeugung umgesetzt sowie Erfolge der Kreuzungszucht  und Leistungsunterschiede von Zuchtböcken frühzeitig erkannt werden.

Ergebnisse der "Nachkommenprüfung für Böcke im Feld" in ausgewählten Rassen und Betrieben 2012

Neben den Kosten und direkten Erlösen werden auch die gesellschaftlichen Dienstleitungseinnahmen bei der Gewinn und Verlust Rechnung mit erfasst, so dass jeder teilnehmende Schäfer seinen Möglichkeiten und Grenzen seines Betriebes erkennen und verbessernde Maßnahmen ergreifen kann.

Erwerbsschäfer, die noch nicht an diesem Programm teilnehmen aber ein Interesse an der Optimierung ihrer Schafhaltung haben, können sich an den SZVBB wenden.

Eine umfassende Darstellung der Ergebnisse sind im Jahresbericht 2011 des LKV Sachsen Anhalt (Seite 143 bis 154) nachzulesen.

Link: http://www.lkv-st.de/index.php?name=download&dlid=219

Verfasse einen Kommentar





Bitte beachten: Die Kommentar-Moderation ist aktiviert, daher kann sich Ihr Kommentar verzögern bis dieses veröffentlicht wurde. Es besteht keine Notwendigkeit Ihr Kommentar erneut zu senden.