Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg e.V.

Dankesschreiben IGW 2013

Datum: Freitag, 1. Februar 2013, 10:03 Uhr | Kategorie: Rückblick, Veranstaltungen | Kommentar: Keine Kommentare

Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände e. V.
Bundesverband Deutscher Ziegenzüchter e. V.

An die
Damen und Herren Beteiligten am
VDL/BDZ-Auftritt anlässlich der IGW 2013
VDL- u. BDZ-Mitgliedsverbände sowie
VDL- u. BDZ-Vorstand zur Kenntnis

Danke für Hilfe zur Werbung für die deutsche Schaf- und Ziegenzucht und
–haltung anlässlich der „Internationalen Grünen Woche 2013“

Sehr geehrte Damen und Herren,
der Messeauftritt von VDL und BDZ mit seinen Mitgliedsverbänden auf der IGW 2013 war ein voller Erfolg. Der Standdienst hat seine Aufgaben ebenso toll erfüllt wie die Referenten und Moderatoren auf unserer kleinen und sehr gut besuchten Bühne. Vertreter der meisten Mitgliedsverbände waren ebenso unermüdlich aktiv wie die Stamm-Mannschaft vom Landesverband Berlin-Brandenburg. Nach der Kaltblutschau konnte auch der große Ring durch unsere Präsentationen mit Rassevorführung und Hüteveranstaltung etc. mit wertvollen
Informationen erfüllt werden. Die Königinnen gaben dieser Werbung als charmante und kompetente Botschafterinnen eine besondere Note. Wir danken Ihnen allen daher im Namen des Vorstands sowie sicherlich auch der Mitgliedsverbände für den Einsatz. Sie haben gemeinsam zum Gelingen des Auftritts beigetragen. Ein besonderer Dank geht an alle Akteure des Landesverbandes Brandenburg, die eine besondere Verantwortung übernommen haben. Das Ende der IGW 2013 ist gleichzeitig auch Start zur Vorbereitung der IGW 2014. Frühzeitig sind hier die Weichen zu stellen.
Mit freundlichen Grüßen

Carl Lauenstein
VDL-Vorsitzender

Karl-Heinz Frank
Stellvertr. BDZ-Vorsitzender

Hedwig Eusterwiemann
Stellvertr. BDZ-Vorsitzende

 

Impressionen von der IGW 2013:

Verfasse einen Kommentar





Bitte beachten: Die Kommentar-Moderation ist aktiviert, daher kann sich Ihr Kommentar verzögern bis dieses veröffentlicht wurde. Es besteht keine Notwendigkeit Ihr Kommentar erneut zu senden.