Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg e.V.

Das war die BraLa 2017

Der Verband bedankt sich bei allen Beteiligten, Helfern und Engagierten, die Tiere angeliefert, betreut und vorgestellt und damit zum Gelingen des Auftritts des Schafzuchtverbands Berlin-Brandenburg auf der BraLa 2017 in Paaren/ Glien beigetragen haben!
Eine wichtige Aufgabe ist außerdem die Betreuung des Standes im Zelt, an dem sich Besucher informieren konnten und auf Besonderheiten bei der Haltung von Schafen und Ziegen hingewiesen wurde.

Hartmut Aust (MLUL) lobte bei der Mitgliederversammlung des Schafzuchtverbands Berlin-Brandenburg die gelungene Präsentation des Verbands, die Gestaltung des Zeltes und die abwechslungsreiche Ausstellung von Schaf- und Ziegenrassen.

Allen Ausgezeichneten und Preisträgern der Wettbewerbe gratulieren wir an dieser Stelle noch einmal herzlich. Fotos der BraLa 2017 finden Sie in unserer Galerie

(mehr …)

Einladung zur Mitgliederversammlung

Am Samstag, den 24. Juni 2017 findet unsere diesjährige Mitgliederversammlung in Berlin-Wartenberg statt. Beginn ist um 14.00 Uhr. Ab 13.30 Uhr ist ein Imbiss vorbereitet. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.

Einladung mit Tagesordnung

Wegbeschreibung zum Wartenberger Hof

Beihilfe zu Impfkosten

Ab sofort kann bei der Tierseuchenkasse Brandenburg eine Beihilfe zu den Kosten f√ľr die Impft√§tigkeit des Tierarztes gegen das Blauzungenvirus (BTV) beantragt werden. Das Risiko f√ľr eine Eintragung der Serotypen BTV 4 und 8 wird vom Friedrich-Loeffler-Institut ( FLI ) als wahrscheinlich bis hoch angesehen. (mehr …)

Teilnahme an Online-Konsultation noch bis zum 2. Mai möglich

Seit Februar l√§uft die √∂ffentliche Online-Konsultation der EU-Kommission zur ‚ÄěModernisierung und Vereinfachung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP)‚Äú.  Die Beantwortung des Online-Fragebogens kann √ľber den folgenden Internet-Link erfolgen: https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/FutureCAP?surveylanguage=DE

Mit der Beteiligung der breiten √Ėffentlichkeit will die EU-Kommission die Politikgestaltung √∂ffnen und damit helfen, die Europ√§ische Union transparenter, erkl√§rbarer und effektiver zu machen. Da es in der aktuellen Befragung um die Zukunft der b√§uerlich-unternehmerischen Landwirtschaft in Deutschland und Europa geht, sollten sich m√∂glichst viele Landwirtschaftsbetriebe mit ihrer Expertise aus der t√§glichen Praxis beteiligen. Genauere Informationen zur Befragung finden Sie hier

Erstmalig landesweite Wolfswachen am 31. März ab 19 Uhr in Brandenburg

Pressemeldung Forum Natur
Landbevölkerung, Jäger und Landnutzer stehen solidarisch zu den Weidetierhaltern!
W√§hrend sich die Wolfspopulationen in Brandenburg weiterhin etablieren, ringt die Landesverwaltung mit der √úberarbeitung des Wolfsmanagementplanes. Bis zum Wolfsplenum am 26. April in Potsdam soll ein gangbarer Weg gefunden werden, wie die Akzeptanz f√ľr den Wolf gesichert werden kann und dabei gleichzeitig die Weidetierhaltung in unseren Kulturlandschaften erhalten bleibt. Bislang steigen allerdings von Jahr zu Jahr die Verluste an Weidetieren. Gleichzeitig warten die Tierhalter oft monatelang auf zugesagte Entsch√§digungsleistungen. (mehr …)

Wolfspräventionsmaßnahmen werden endlich gefördert

Es gibt eine gute Nachricht f√ľr die Schaf- und Ziegenhalter im Land Brandenburg: Ab sofort k√∂nnen beim Ministerium f√ľr L√§ndliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL) Antr√§ge zur F√∂rderung von Pr√§ventionsma√ünahmen zum Schutz der Herden vor Wolfs√ľbergriffen gestellt werden.

Gef√∂rdert werden sowohl Ma√ünahmen des technischen Herdenschutzes wie wolfssichere Z√§une, als auch Ma√ünahmen des nichttechnischen Herdenschutzes, beispielsweise die Anschaffung von Herdenschutzhunden. Den F√∂rderantrag und die Mindeststandards, die erf√ľllt werden m√ľssen und weitere Informationen k√∂nnen auf der entsprechenden Internetseite des Ministeriums eingesehen und heruntergeladen werden: Link zum MLUL

Die Dateien finden Sie auch bei uns unter Downloads

Marktpotential seltener einheimischer Nutztierrassen

Der Wissenschaftliche Beirat f√ľr Biodiversit√§t und genetische Ressourcen beim Bundesministerium f√ľr Ern√§hrung und Landwirtschaft hat in seiner j√ľngsten Stellungnahme das Marktpotential von Betriebskonzepten, die die biologische Vielfalt f√∂rdern und der Vermarktung seltener einheimischer Nutztierrassen f√ľr die deutsche Agrar- und Ern√§hrungswirtschaft herausgestellt.

Mit entsprechenden Informationsmaßnahmen, Vermarktungsanstrengungen und Produktkonzepten könne dieses Potential noch gehoben werden. Die vollständige Stellungnahme lesen Sie hier
(Quelle: https://beirat-gr.genres.de/gutachten-stellungnahmen/)

Rote Liste einheimischer Nutztierrassen in Deutschland 2015 unter https://genres.de/haus-und-nutztiere/gefaehrdung/.

Dank der VDL

J√ľrgen L√ľckhoff, Vorstandsvorsitzender der VDL, hat in einem pers√∂nlichen Schreiben an den Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg e. V. allen Beteiligten der Gr√ľnen Woche f√ľr ihr gro√ües Engagement herzlich gedankt. Ganz besonders soll dabei auf den unerm√ľdlichen Einsatz von Olaf Kolecki und Reinhard Brehe hingewiesen werden, die f√ľr den kompletten Zeitraum die Tierversorgung √ľbernommen haben.

Bilder von der Internationalen Gr√ľnen Woche finden Sie in der Galerie 2017

Nachtrag zum Ziegen-und Milchschaftag 2016

Die beiden Fachvortr√§ge zum Brandenburger Ziegen- und Milchschaftag am 23. November 2016 und zwei erg√§nzende Artikel des Kuratoriums f√ľr Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL) finden Sie zum Nachlesen unter der Rubrik  Schaf- und Ziegenhaltung.

Erfolgreiche Gespr√§che – Neuausrichtung von Pr√§vention und Schadensausgleich bei Wolfs√ľbergriffen angek√ľndigt

Als Reaktion auf den Runden Tisch, den der Sch√§ferverein Prignitz anl√§sslich der j√ľngsten Wolfsrisse organisiert hatte, wurde der Vorsitzende des Schafzuchtverbands Sch√§fermeister Knut Kucznik von Brandenburgs Umweltminister J√∂rg Vogels√§nger am 17. November zu Gespr√§chen ins Ministerium eingeladen. Der Minister zeigte Verst√§ndnis f√ľr die wachsenden Sorgen der Tierhalter und k√ľndigte nach dem Treffen an, das Wolfsmanagement in Brandenburg z√ľgig zu √ľberarbeiten und neu auszurichten.

Entt√§uschung und Ver√§rgerung waren gro√ü bei den Sch√§fern, Rinder- und Pferdehaltern, die zum Runden Tisch des Sch√§fervereins Prignitz nicht nur aus Berlin und Brandenburg, sondern auch aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg oder Niedersachsen angereist waren. Vertreter der Brandenburger Landesregierung hatten sich auf der Veranstaltung nicht sehen lassen, auf der anl√§sslich der j√ľngsten Wolfsrisse Probleme √∂ffentlich gemacht werden sollten und Antworten und Hilfe erwartet wurden. Die Tierhalter wollten zudem ihre Forderungen nach mehr Unterst√ľtzung durch die Politik zum Ausdruck bringen, von der sie sich allein gelassen f√ľhlen.

Am 18. November ver√∂ffentlichte das Ministerium f√ľr L√§ndliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MLUL) auf seiner Internet-Seite Ma√ünahmen, die infolge des steigenden Handlungsbedarfs einer besseren Vereinbarung von Arten- und Herdenschutz dienen sollen. (mehr …)

Wölfe an den Weiden

Der Landesbauernverband Brandenburg e. V. lädt zu folgender Veranstaltung ein:

Wölfe an den Weiden РStallgespräch mit betroffenen Landwirten

Brandenburgs Weidetierhalter haben momentan gro√üe Sorgen: Es ist Herbst und die W√∂lfe sind unterwegs. Weil die Wolfseltern ihren im Fr√ľhjahr geborenen Jungen derzeit das Jagen beibringen, haben die Halter wegen der steigenden Anzahl von √úbergriffen zunehmend Angst um ihre Tiere. Um dar√ľber zu informieren, welche Konsequenzen das f√ľr Brandenburgs Landwirte hat und wie die Bem√ľhungen um einen m√∂glichst vollst√§ndigen Herdenschutz kaum zum Erfolg f√ľhren k√∂nnen, laden wir Sie herzlich zum Stallgespr√§ch ein:

am 14. November 2016
um 13.30 Uhr
Hauptstraße 10a,
14822 Br√ľck OT Trebitz

Pflichten im Verlauf des Zuchtjahres

Aus gegebenem Anlass m√∂chten wir noch einmal an die Pflichten eines Z√ľchters im Verlauf des Zuchtjahres erinnern: pdf-Datei

Landesleistungsh√ľten 2016

Plakat LLH

Landesh√ľten_Teilnehmer

Die Ergebnisse des Landesleistungsh√ľtens am 28. August 2016 lesen Sie hier

Fotoausstellung „Schaut auf dieses Land“

Der Landesbauernverband Brandenburg e. V. und der Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark laden ab Mitte Juli zu einer eindrucksvollen Fotoschau unter dem Motto „Schaut auf dieses Land!“ in die Wusterwitzer Kulturscheune ein.
Zu sehen sind 20 ausgewählte Arbeiten, die im Rahmen des jährlichen Fotowettbewerbs entstanden sind. Die feierliche Ausstellungseröffnung findet am Donnerstag, den 14. Juli um 18 Uhr statt, zu der einige der Fotografen, Gemeindevertreter, Landwirte und viele Gäste anwesend sein werden.

Einladung

Mindeststandards beim Schutz von Weidetierbest√§nden vor Wolfs√ľbergriffen

Die Einhaltung von zumutbaren Mindeststandards beim Schutz von Weidetierbest√§nden vor Wolfs√ľbergriffen ist die Voraussetzung daf√ľr, dass im Falle eines √úbergriffs (Wolf best√§tigt / Wolf nicht auszuschlie√üen) Schadensausgleich durch das Land Brandenburg gew√§hrt wird.
Die AG ‚ÄěHerdenschutz‚Äú im Rahmen des Wolfs-Managementplans (WMP) hat sich am 10.09.2015 auf folgende Mindeststandards (Voraussetzung f√ľr Schadensausgleich) sowie weiter gehende Empfehlungen (nicht Voraussetzung f√ľr Schadensausgleich) verst√§ndigt. Bei allen Einz√§unungen f√ľr Weidetiere ist darauf zu achten, dass die Sicherung auch den Bereich von m√∂glichen Toren einschlie√üt. Beim Aufstellen der Z√§une muss gen√ľgend Abstand zu B√∂schungen, angrenzenden h√∂heren Ebenen (Heu-, Silageballen o.¬†√§.) eingehalten werden, um ein √úberspringen durch den Wolf zu verhindern.
(mehr …)

Telefonische Befragung zu Wolfsschutzmaßnahmen

Liebe Verbandsmitglieder,
im Rahmen eines Projektes zur Erfassung der Ausr√ľstung in der Weidetierhaltung wird Sie in der n√§chsten Zeit Frau Julia Riede anrufen. Sie studiert an der Humboldt-Universit√§t Landwirtschaft und schreibt an unserer Einrichtung eine Bachelorarbeit zur Verbreitung und Wirksamkeit verschiedener Wolfsschutzma√ünahmen in der Weidetierhaltung.
Sie w√ľrden uns und allen Weidetierhaltern einen gro√üen Dienst erweisen, wenn Sie sich f√ľr die Beantwortung der Fragen von Frau Riede etwas Zeit nehmen. Erst durch die Erfahrungen der Schaf- und Mutterkuhhalter in der Praxis l√§sst sich einsch√§tzen, wie praktikabel und wirksam empfohlene Wolfsschutzma√ünahmen tats√§chlich sind.
Wir bedanken uns f√ľr Ihre Mitarbeit
Dr. Michael Jurkschat

Bockauktion auf der BraLa 2016

Auch auf der BraLa 2016 wird der Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg e. V. eine K√∂r- und Absatzveranstaltung f√ľr Zuchtb√∂cke der Wirtschafts- und anderen Rassen durchf√ľhren, um Z√ľchtern und Gebrauchshaltern eine weitere Gelegenheit f√ľr den Erwerb von leistungsstarken Zuchtb√∂cken zu bieten.

Ort:                       BraLa Ausstellungsgelände , vor dem Ausstellungszelt des Schafzuchtverbands Berlin-Brandenburg e.V.Foto_Bockauktion

Termin:        Samstag, 07. Mai 2016 , Auftrieb und Veterinärkontrolle: 8:00 bis 10:00 Uhr

Körung/ Herdbuchaufnahme:         09:00 bis 11:00 Uhr

Auktion: 13:00 bis 14:00 Uhr

Aufgetrieben werden und zur Versteigerung stehen Böcke der Rassen Suffolk, Schwarzköpfiges Fleischschaf, Bentheimer Landschaf, Soayschaf und Ouessant. Die meisten Böcke können schon ab Himmelfahrt in der Ausstellung im Schaf-und Ziegenzelt gemustert werden. Auch einige weibliche Jungschafe stehen zum Verkauf.

Der SZVBB e.V. hofft, auf dieser Bockauktion viele interessierte potentielle K√§ufer begr√ľ√üen zu k√∂nnen.

Hier finden Sie den Katalog: Katalog BraLa 2016

Veranstaltung zum Herdenschutz auf der BraLa

Unter dem Titel “ Wer hat Angst vorm b√∂sen Wolf? – M√∂glichkeiten zum Schutz unserer Weidetiere in Brandenburg“ wird im Rahmen der BraLa eine Informationsveranstaltung stattfinden.
Der Vorsitzende des Schafzuchtverbandes Berlin-Brandenburg, Sch√§fermeister Knut Kucznik, stellt die Notwendigkeit und aktuelle Herausforderungen des Herdenschutzes aus Sicht der Praxis dar. Ein Vertreter des f√ľr das Wolfsmanagement zust√§ndigen Ministeriums gibt einen √úberblick zur Umsetzung des Wolfsmanagementplans mit den Schwerpunkten Pr√§vention und Schadensersatz.
Die Veranstaltung findet statt am 6. Mai von 12-13 Uhr in der Brandenburghalle. Alle Interessierten, aber besonders die Schaf-, Rinder- und Pferdehalter sind herlich eingeladen.

Frank Hahnel spricht auf Demo der Landwirte

Foto_Demo
Auf der Demonstration vor dem Brandenburger Landtag in Potsdam am 19. April sprach sich Frank Hahnel, Vorstandsmitglied des Schafzuchtverbands Berlin-Brandenburg e. V., f√ľr einen differenzierten Umgang mit der Brandenburger Landwirtschaft aus. Er betonte, dass es auch den Sch√§fern an erster Stelle um das Wohl ihrer Tiere ginge und hinterfragte die Definition von Massentierhaltung.

Aufruf zur Demo vor dem Potsdamer Landtag

Der Landesbauernverband Brandenburg e. V. ruft am 19. April 2016 Landwirte zu einer Demonstration vor dem Landtag in Potsdam¬† auf. Unter dem Motto „Brandenburg braucht Bauern – keine faulen Kompromisse“ soll gegen die Forderungen des Volksbegehrens demonstriert werden, √ľber das in einer Sonder-Landtagssitzung abgestimmt wird.

Vollständiger Aufruf

Wettbewerb der Schafe auf der BraLa 2016

Die 26. Brandenburger Landwirtschaftsausstellung (BraLa) findet vom 5. bis 8. Mai 2016 statt. Im Wettbewerb der Schafe soll der Schwerpunkt auch in diesem Jahr auf der Präsentation von Töchterkollektionen eines Bockes liegen.

Ausf√ľhrliche Informationen lesen Sie hier:¬†¬† Ausschreibung BraLa 2016

Einladung zum Fr√ľhjahrsauftakt

Am 9. April 2016 l√§dt BRAMA West unter dem Motto „Sicherer Weidenzaun“ zum Fr√ľhjahrsauftakt ein. In der Zeit von 10 bis 16 Uhr werden Neuigkeiten und Angebote pr√§ssentiert. Jeweils um 11 Uhr und um 14 Uhr findet ein Workshop zum Zaunbau statt. Au√üerdem h√§lt ein Vertreter des Landesumweltamts einen Vortrag zum Thema Wolfsschutz.

Flyer

Weiterbildung zum Thema: Wolf-aktuelle Situation

Dem SV Fl√§ming ist es gelungen, einen Ersatztermin f√ľr die Weiterbildung zum Thema Wolf-aktuelle Situation zu organisieren. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 03. M√§rz 2016 statt.

Genauere Angaben entnehmen Sie bitte der Einladung unter Termine

Seminarank√ľndigung

In dem zweiteiligen Seminar Wurstwaren und Spezialit√§ten aus Schaf- und Ziegenfleisch erhalten Sie eine praktische Einf√ľhrung in die Herstellung von Spezialit√§ten aus Fleisch von Milchschafen und -ziegen aus der Milchproduktion. Anmeldungen sind auch f√ľr jeden Seminarteil einzeln m√∂glich.

Termine: Freitag, 04.03.2016 und 09.04.2016, jeweils 9:00-17:30 Uhr

Ort: 15848 Rietz-Neuendorf

Nähere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie unter Termine

Bibermanagement in Brandenburg

F√ľr das ‚ÄěLeben mit dem Biber‚Äú unterst√ľtzt das Umweltministerium ein aktives Bibermanagement und hat daf√ľr ein 7- Punkte- Programm aufgelegt.
Es legt den Schwerpunkt auf Vorsorgema√ünahmen und soll den Anspr√ľchen des Naturschutzes, des Hochwasserschutzes und der auf Land- und Forstwirtschaft sowie Fischerei angewiesenen Unternehmen sowie dem Schutz des Bibers gleicherma√üen Rechnung tragen.

Kontaktdaten der Biberbeauftragten¬† f√ľr das Land Brandenburg:

Undine Schubert
Arbeitsort: Ministerium f√ľr L√§ndliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL)
Potsdam
Henning-von-Treskow-Str. 2-13
Haus S, Raum 1.086
Tel.: 0331 866 7809
E-Mail: ed.gr1500893410ubned1500893410narB.1500893410LULM@1500893410trebu1500893410hcS.e1500893410nidnU1500893410

Mathias Gutt
Arbeitsort: Landesamt f√ľr Umwelt (LfU)
Frankfurt (Oder)
M√ľllroser Chaussee 50
Haus 6A, Raum 116 A
Tel.: 0331 866 7808
E-Mail: ed.gr1500893410ubned1500893410narB.1500893410LULM@1500893410ttuG.1500893410saiht1500893410aM1500893410

N√§here Informationen zum 7- Punkte- Programm entnehmen Sie bitte der¬†Internetseite des Ministeriums f√ľr L√§ndliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MLUL)

Danke f√ľr die Beteiligung an der IGW 2016

Liebe Brandenburger Z√ľchter und Helfer,

ich m√∂chte mich ganz herzlich bei Ihnen f√ľr Ihren Einsatz bei der Internationalen Gr√ľnen Woche 2016 bedanken. Ohne Ihr unerm√ľdliches Engagement w√§re ein solches Mammutprojekt nicht m√∂glich. Die Bundesschau war ein gro√üer Erfolg f√ľr uns.

J√ľrgen L√ľckhoff
Vorsitzender der VDL

Gesamtergebnisse der 1. Bundesbockschau

Beitrag zur LBG bis zum 15. Januar 2016 zahlen!

Der Beitragsvorschuss zur Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft (LBG) muss sp√§testens am 15. Januar 2016 auf dem Konto der Sozialversicherung f√ľr Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) gutgeschrieben sein.

mehr Informationen

2007-07-01Oxalis_tetraphylla04

 

Wir w√ľnschen unseren Mitgliedern, Freunden und Partnern f√ľr das Jahr 2016 alles Gute, Gesundheit, sch√∂ne und fr√∂hliche Stunden und viel Erfolg bei der Verwirklichung der eigenen Vorhaben!

 

Keine Bagatellregelung mehr f√ľr geringe CC-Verst√∂√üe

Ab dem 01. Januar 2016 gelten strengere Cross-Compliance-Regelungen f√ľr Betriebe, die eine EU-Agrarf√∂rderung erhalten. Das hat zur Folge, dass auch geringe Verst√∂√üe relevant und aktenkundig werden. (mehr …)

Ab 2016 wird der Kauf von Herdenschutzhunden gefördert

Bis zum 15.01.2016 k√∂nnen Weidetierhalter im Haupt- und Nebenerwerb sowie Hobbyhalter ab 20 Tieren f√ľr den Kauf von Herdenschutzhunden eine F√∂rderung beantragen. Die F√∂rderung erfolgt im Rahmen der Investitionen zur Schaffung von Akzeptanz f√ľr gesch√ľtzte Tierarten des Ministeriums f√ľr L√§ndliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft. (mehr …)

Akteure f√ľr die Internationale Gr√ľne Woche 2016 gefunden – Herzlichen Dank

Vom 15. 01. bis zum 24.01.2016 findet die Internationale Gr√ľne Woche (IGW) in Berlin statt. Der Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg e. V. wurde von der Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverb√§nde e. V. (VDL) beauftragt, die Dauerausstellung zu gestalten. Es soll eine m√∂glichst umfangreiche Rassenvielfalt von Schafen und Ziegen gezeigt werden. (mehr …)

Groß Kreutzer Milchschaf- und Ziegentag am 24.11.2015

Das Landesamt f√ľr L√§ndliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) und der Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg e.V. laden am Dienstag, den 24. November 2015 ab 10.30 Uhr zum Brandenburger Ziegen- und Milchschaftag nach Letschin ‚Äď ‚ÄěAltes Kino‚Äú und in den Milchschafhof Pimpinelle ein.

Nähere Informationen zum Ablauf, zur Anmeldung und zur Anfahrt entnehmen sie bitte dem Flyer

Groß Kreutzer Schaftag am 12.11.2015

Das Landesamt f√ľr L√§ndliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) und der Schafzuchtverband Berlin- Brandenburg e.V. laden am Donnerstag, den 12. November 2015 ab 13.00 Uhr zum Gro√ü Kreutzer Schaftag 2015 nach Gro√ü Kreutz (Havel) ein.

Nähere Informationen zum Ablauf und zur Anfahrt entnehmen sie bitte dem Flyer.

Projekte f√ľr und mit Fl√ľchtlingen

Aufgrund der aktuellen Fl√ľchtlingsproblematik sucht das Ministerium f√ľr L√§ndliche Entwicklung, Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft gute Ideen zur Bew√§ltigung der Asyl-und Fl√ľchtlingsstr√∂me. Nach Aussage des Ministers Vogels√§nger pr√ľft er schnell und unb√ľrokratisch die Unterst√ľtzung von Projektvorschl√§gen.

Den vollständigen Text des Schreibens können Sie hier lesen.

Dankschreiben Dorf- und Erntefest

Der B√ľrgermeister Bodo Oehme bedankt sich beim Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg f√ľr seine Teilnahme am 12. Brandenburger Dorf- und Erntefest.

Das vollständige Dankschreiben können Sie hier lesen.

SZVBB

Herdbuchaufnahme und Körung in Friedrichsfelde

Der Sch√§ferverein Uckermark l√§dt am 30. Oktober 2015 alle Z√ľchter ab 14 Uhr in die Lehrsch√§ferei Friedrichsfelde zur allj√§hrlichen Zuchtveranstaltung ein. (mehr …)

Kör- und Absatzveranstaltung in Hakenberg (Linum)

Wie in den Vorjahren wird auch in diesem Jahr die Zuchtveranstaltung in Hakenberg (Linum) am 10. Oktober 2015 durchgef√ľhrt. Schwerpunkte sind wieder die Wirtschaftsrassen wie Schwarzk√∂pfiges Fleischschaf, Suffolk, Merinolandschaf, -fleischschafe sowie Charollais.

Daneben k√∂nnen auch Tiere aller anderen Schaf- und Ziegenrassen zur K√∂rung, Herdbuchaufnahme oder Bonitur aufgetrieben werden. (mehr …)

Regionale Zuchtveranstaltung ‚ÄěTag des Schafes‚Äú in Heinersdorf

In Fortf√ľhrung der Erfahrungen aus den vergangenen Jahren wird auch in diesem Jahr am 26. September 2015 zum ‚ÄěTag des Schafes‚Äú, einer regionalen Zuchtveranstaltung f√ľr die Z√ľchter in den Landkreisen Oder-Spree, M√§rkisch Oderland und Spree-Nei√üe durchgef√ľhrt. Z√ľchter aus anderen Regionen, die zu ihren Regionalterminen verhindert sind, k√∂nnen sich selbstverst√§ndlich ebenfalls zu dieser Zuchtveranstaltung anmelden. (mehr …)

Stephan Stockfisch gewinnt Landesleistungsh√ľten

Das diesj√§hrige Landesleistungsh√ľten entschied Stephan Stockfisch f√ľr sich.
sieger_2015_1

Das errechnete Ergebnis f√ľr alle drei H√ľter ist hier einsehbar.

SZVBB

Regionale Zuchtveranstaltung in Emstal

Die diesj√§hrige Zuchtveranstaltung wird am 19. September in Emstal durchgef√ľhrt. Schwerpunkte sind die Gotl√§ndischen Pelzschafe sowie die Skudden. F√ľr letztere wird in Emstal der Brandenburgische Skuddentag durchgef√ľhrt. Dar√ľber hinaus k√∂nnen auch alle anderen Schaf- und Ziegenrassen aufgetrieben werden. (mehr …)

VDL-Bundesleistungsh√ľten 2015

Das diesj√§hrige Bundesleistungsh√ľten wird am 12. und 13. September in H√ľttenberg-H√∂rnsheim ausgerichtet.

Der Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg gratuliert Stephan Stockfisch zu einem gro√üartigen zweiten Platz beim Bundesleistungsh√ľten. (mehr …)

Landesleistungsh√ľten 2015

Das diesj√§hrige Landesleistungsh√ľten der Brandenburger Sch√§fer findet am 30. August 2015 in Selbelang statt. Das H√ľtegel√§nde befindet sich am Flugplatz Bienenfarm (Gemarkung zwischen Berge, Ribbeck und Paulinenaue). Das H√ľten wird ausgerichtet durch die Sch√§ferei Biermann aus Berge. Es werden f√ľnf H√ľter am Start sein. Ein H√ľter ben√∂tigt zur Absolvierung des Parcours ca. eine Stunde. (mehr …)

Sommertreffen am 22. August 2015 des SV ‚ÄěFl√§ming‚Äú

Der Sch√§ferverein ‚ÄěFl√§ming‚Äú e.V. l√§dt diesmal zu einem Vereinsmitglied nach Rag√∂sen ein.
Weitere Informationen entnehmen Sie der Einladung.

Nutzung des Aufwuchses auf √ĖVF-Brachfl√§chen

Im folgenden Schreiben des MLUL (Ministeriums f√ľr L√§ndliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft) ist der Umgang mit Anfragen auf oben genannten Fl√§chen n√§her beschrieben.

Download

Berufsgenossenschaft verschickt Beitragsbescheide

In der Anlage lesen Sie die aktuelle Pressemitteilung der Sozialversicherung f√ľr Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau.

PM Beitragsbescheid

SZVBB

Brosch√ľre zum Mindestlohn

Auf der Internetseite des Bundesministeriums f√ľr Arbeit und Soziales (BMAS) kann eine Brosch√ľre mit Fragen und Antworten zum Mindestlohn bestellt werden.

Link

Alternativ kann die Brosch√ľre auch als PDF-Dokument heruntergeladen werden:

Link

SZVBB

Schaf- und Ziegentag in Kolkwitz-Kackrow

Bockkörung und Auktion der Ostfriesischen Milchschafe und Ziegen in Brandenburg

Hiermit laden wir zur Kör- und Prämierungsveranstaltung ein.

Termin:   Sonntag, den 02. August 2015
Ort:¬†¬†¬†¬†¬† ¬†¬† ¬† Milchschafhof Jarick, Kastanienallee 9, 03099 Kolkwitz-Kackrow (mehr …)

11. Brandenburger Pommerntag am 8. August

Auch in diesem Jahr wird die Regionale Zuchtveranstaltung f√ľr das Rauhwollige Pommersche Landschafe in Berkholz-Meyenburg gemeinsam von der Sch√§fermeisterin Gunda Jung, SV Uckermark und dem SZVBB e.V. organisiert.

Aufgetrieben werden k√∂nnen au√üerdem auch Schafe und Ziegen aller √ľbrigen Rassen. Aufgetriebene Ziegen nehmen an der Ermittlung des vom BDZ ausgelobten Ziegen-Zuchtpreises 2015 teil! (mehr …)

Zwei Publikationen √ľber Islandschafe

Nun sind erstmals in deutscher Sprache zwei B√ľcher √ľber Islandschafe erschienen – beide komplett farbig auf hochwertigem Papier mit einer Vielzahl aussagekr√§ftiger Fotos: (mehr …)

√Ąnderung der Direktzahlungen-Durchf√ľhrungsverordnung

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie wir Ihnen bereits in mehreren Rundschreiben mitteilten, hat die Europ√§ische Kommission zwischenzeitlich klargestellt, dass eine Nutzung des Aufwuchses einer brachliegenden Fl√§che, die von einem Betriebsinhaber im Antrag auf Direktzahlung f√ľr die Zahlung f√ľr dem Klima- und Umweltschutz f√∂rderliche Landbewirtschaftungsmethoden als im Umweltinteresse genutzte Fl√§che (√∂kologische Vorrangfl√§che) ausgewiesen wird, au√üerhalb des Stilllegungszeitraums unter bestimmten Bedingungen m√∂glich ist. (mehr …)

Einladung zur Jubiläums-Mitgliederversammlung 2015

Der Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg lädt am 20. Juni 2015 seine Mitglieder in den Panoramapavillon des MAFZ in Paaren/Glien zur Mitgliederversammlung 2015 anlässlich des 25. Jubiläums ein.

Informationen zur Tagesordnung und Wahl entnehmen Sie bitte der Einladung und der Wahlordnung.

SZVBB

Beweidung von Stilllegungs- und ökologischen Vorrangflächen

Aufgrund der Fr√ľhsommerd√ľrre herrscht jetzt eine angestrengte Futtersituation f√ľr die Brandenburger Sch√§fer. Der Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg hat sich deshalb an die Staatssekret√§rin Dr. Carolin Schilde vom Ministerium f√ľr l√§ndliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL) gewandt.

Es wird um die sanktionslose Beweidung von Stilllegungs- und √∂kologischen Vorrangfl√§chen gebeten. Das MLUL pr√ľft die Voraussetzungen und wird sich zeitnah mit dem Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg in Verbindung setzen.

SZVBB

Erste Stammbockschau ist 2016 geplant

Die Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverb√§nde e.V. (VDL) k√ľndigt f√ľr die Gr√ľne Woche 2016 eine Stammbockschau an.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Pressemitteilung.

SZVBB

BraLa Auktionskatalog ist online

Der Katalog zur Bockauktion in Paaren/Glien am Sonnabend, den 16. Mai 2015 ist veröffentlicht.

Kurzeitige √Ąnderungen beh√§lt sich der Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg vor.

Download Bockkatalog

Schafe sind ausgezeichnete Landschaftspfleger

Mit diesem Artikel wollen wir die Wichtigkeit der Beweidung von Brach- und Deichfl√§chen f√ľr unseren Berufsstand mit Argumenten unterst√ľtzen. (mehr …)

B√ľrgerbeteiligung zur √úberarbeitung der Naturschutzgesetzgebung

Nach Informationen des NABU will die Europ√§ische Kommission die Naturschutzgesetzgebung in Bezug auf die m√∂gliche Jagd auf Raubtiere, wie den Wolf, pr√ľfen. (mehr …)

Ergebnisse der awig Fachtagung zur Schafzucht

Im Anhang können die beiden Vorträge zur Förderung aus der ersten und zweiten Säule und zu CC-Kontrollen eingesehen werden.

Förderung-Antragsverfahren РI. Kirchner
Vor-Ort-Kontrollen CC 2014 – S. Reich

25. Brandenburger Landwirtschaftsausstellung РAushängeschild unserer Tierhaltung

Die BraLa 2015 findet auf dem Gel√§nde der M√§rkischen Ausstellungs- & Freizeitzentrum GmbH Paaren (MAFZ) ‚Äď Gartenstra√üe 1-3 in 14621 Sch√∂nwalde‚ÄďGlien (Paaren im Glien) vom Donnerstag, dem 14. Mai. bis zum Sonntag, dem 17. Mai 2015 statt.

In diesem Jahr soll wieder der Schwerpunkt im Wettbewerb der Schafe um die Medaillen auf der Pr√§sentation von T√∂chterkollektionen eines Bockes liegen. (mehr …)

BraLa 2015 – Samstag ist Bockauktion

Der Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg e.V. f√ľhrt traditionell wie jedes Jahr eine K√∂r- und Absatzveranstaltung f√ľr Zuchtb√∂cke der Wirtschafts- und anderer Rassen durch, um Z√ľchtern und Gebrauchshaltern eine gute Gelegenheit f√ľr den Erwerb von leistungsstarken Zuchtb√∂cken zu bieten. (mehr …)

BraLa 2015 – Sonntag ist Jungz√ľchtertag

In diesem Jahr wird am Sonntag, dem 17. Mai 2015, wieder ein Jungz√ľchterwettbewerb organisiert, an dem hoffentlich viele StarterInnen im Alter zwischen 5 und 16 Jahren teilnehmen. ‚ÄěDabei sein ist alles‚Äú, wird in Sportlerkreisen gesagt und gleiches gilt f√ľr junge Leute mit Freude an der Zucht von Schafen und Ziegen. (mehr …)

awig – Fachtagung und Erfahrungsaustausch zur Schafzucht am 13. April 2015

Die Deutsche Agrarwissenschaftliche Gesellschaft Landesverband Brandenburg-Berlin e.V. (awig) und der Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg e.V. laden zu dieser Veranstaltung in den¬† Erlebnishof J√ľterbog-Werder GmbH ein.

Nähere Informationen zum Ablauf und den Schwerpunkten entnehmen Sie bitte der Einladung.

Freie Deichflächen vom Landesumweltamt gemeldet

Im folgenden Artikel sind die potentiellen Deichflächen mit den Ansprechpartnern zusammengestellt, die zur Schafbeweidung ausgeschrieben sind. Bitte den Meldetermin bis 15. Mai 2015 beachten.

Übersicht der potentiellen Deichflächen

Zuk√ľnftige Beweidung von Brachfl√§chen und Deichen

Das Bundesministerium f√ľr Ern√§hrung und Landwirtschaft (BMEL) ver√∂ffentlicht eine Information √ľber Erleichterungen f√ľr Schaf- und Ziegenhalter bei der Umsetzung
der Gemeinsamen Agrarpolitik in Deutschland.

Pressemitteilung

Schäferball Prignitz 2015

Hier ein paar Informationen zum Schäferball und die Einladung mit Anmeldung am 30. Mai 2015 in Halenbek.

19. Landschaftstag – Vielfalt der Landschaftskultur

Am Sonnabend den 21. M√§rz 2015 findet um 09.00 Uhr der 19. Landschaftstag „Barnimer Feldtag“ statt.

Weitere Informationen können Sie dem Flyer entnehmen.

Esel als Herdenschutztiere

Die Noteselhilfe e.V. ist ein gemeinn√ľtziger Tierschutzverein, der sich um in Not geratene Esel und Mulis in Deutschland k√ľmmert.

Ein sehr wichtiger Teil der Tierschutzarbeit besteht in der Aufklärung und Information rund um das Thema artgerechte Haltung von Eseln in Deutschland. Im folgenden Artikel finden Sie Informationen zur Möglichkeit des Einsatzes von Eseln als Herdenschutztiere.

Informationsblatt der Noteselhilfe e.V.

Ablammkurs am 14. März 2015

Dieses Angebot wendet sich insbesondere an Interessierte aus dem Hobby- und Nebenerwerbsbereich.

Ausf√ľhrliche Informationen mit Hinweisen zum Kurs finden Sie unten.

Download Ablauf

Anmeldung:

Tel.: 03 32 07 /3 25 73
Fax: 03 32 07 /5 41 69
Email: *protected email*

F√ľtterungskurs am 28. M√§rz 2015

Ausf√ľhrliche Informationen mit Hinweisen zum Kurs finden Sie unten.

Download Ablauf

Anmeldung:

Tel.: 03 32 07 /3 25 73
Fax: 03 32 07 /5 41 69
Email: *protected email*

 

Mit Schafen gegen Schimmel

Ein Landwirt und ein Schäfer wagen ein Experiment auf Wintersaaten.

Lesen Sie den vollständigen Artikel aus der BauernZeitung 8/2015.

Dr. Michael Jurkschat beleuchtet die traditionelle Pflegemaßnahme der Winterung mit Schafen ebenfalls in einem Artikel in dieser Ausgabe.

 

F√ľr die Ver√∂ffentlichungen bedanken wir uns bei der BauernZeitung.

Wolf vs. Schafe und Ziegen

Die Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverb√§nde (VDL) und der Bundesverband Deutscher Ziegenz√ľchter (BDZ) haben im Ergebnis einer Arbeitskreissitzung einen Flyer und einen Forderungskatalog zur Ver√∂ffentlichung beschlossen.

Flyer

Forderungskatalog

82. Weiterbildung f√ľr Schaf- & Ziegenhalter

Der Sch√§ferverein „Fl√§ming“ l√§dt am 12. Februar 2015 zu den Themen Landwirtschaftliche Sozialversicherung und Berufsgenossenschaft ein.

Weitere Informationen finden Sie in der Einladung.

Subvention zur elektronischen Ohrmarke

Frau Rudovsky als Referentin f√ľr Schaf- und Ziegengesundheit erhielt von der Tierseuchenkasse die Information, dass ab dem 1. Februar 2015 die Beihilfe zur elektronischen Kennzeichnung gew√§hrt werden kann.

SZVBB

Gr√ľ√üe von der BauernZeitung

Liebe Schäfer,

ich h√§tte nie gedacht, dass meine spontane Sympathiebekundung f√ľr den Sch√§ferhut von Knut Kucznik zu diesem tollen Geschenk f√ľhren w√ľrde. Ich habe mich m√§chtig dar√ľber gefreut und frage mich jetzt, ob ich damit zum Sch√§fer ehrenhalber geadelt wurde. Wie auch immer: Jetzt habe ich auch im praktischen Sinne die M√∂glichkeit, den Hut vor Ihnen zu ziehen. Denn Ihre Arbeit gerade in diesen f√ľr den Berufsstand so schweren Zeiten verdient gr√∂√üten Respekt! Haben Sie vielen, vielen Dank und bleiben Sie unserer BauernZeitung verbunden!

Mit freundlichen Gr√ľ√üen

Wolfgang Herklotz

 gut_behuetet

Seminar Gr√ľndung eines landwirtschaftlichen Nebenerwerbsbetriebes

Am Sonnabend, dem 28. Februar 2015 organisiert das Landesamt f√ľr L√§ndliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) in Zusammenarbeit mit dem Schafzuchtverband Berlin- Brandenburg in Gro√ü Kreutz ein Seminar zur Problematik der Gr√ľndung eines landwirtschaftlichen Nebenerwerbsbetriebes. (mehr …)

Zwischenfr√ľchte d√ľrfen uneingeschr√§nkt durch Schafe und Ziegen beweidet werden

Zwischenfr√ľchte, welche ab 2015 als √Ėkologische Vorrangfl√§che gemeldet werden, d√ľrfen nach Aussage von Vertretern des Bundesministeriums f√ľr Ern√§hrung und Landwirtschaft (BMEL) uneingeschr√§nkt, entgegen ersten Bef√ľrchtungen, mit Schafen und Ziegen beweidet werden. (mehr …)

Subvention zur elektronischen Ohrmarke verschoben

Die Beihilfe der Tierseuchenkasse (TSK) zur elektronischen Ohrmarke erfolgt voraussichtlich erst ab März 2015.
(mehr …)

Alterskassenbeitrag und Zusch√ľsse √§ndern sich 2015

In der Alterssicherung der Landwirte (AdL) gelten ab 2015 neue Beiträge. In den neuen Ländern beträgt der Monatsbeitrag im kommenden Jahr 199 Euro nach 192 Euro in diesem Jahr.

Die ausf√ľhrliche Pressemitteilung der Sozialversicherung f√ľr Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau finden Sie hier.

Neue Mindestlöhne in der Land- und Forstwirtschaft

Der Mindestlohn gilt im Tarifvertrag zur Regelung der Mindestentgelte in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau ab 2015.

In den Anlagen können Sie das Rundschreiben der VDL, BDZ und BLW, sowie den Wortlaut des Tarifvertrages einsehen.

Rundschreiben

Tarifvertrag

 

SZVBB

Programmtipp „Der Herr der Schafe“

Am Sonntag, den 14. Dezember 2014 sendete der RBB um 18 Uhr den Film „Der Herr der Schafe“ mit Arno Laube als Hauptakteur.

Die Wiederholung finden Sie in der ARD-Mediathek.

SZVBB

KULAP im Brennpunkt des Groß Kreutzer Schaftages

Mit ca. 70 Teilnehmern war der Gro√ü Kreutzer Schaftag am 5. November wieder gut besucht. Neben Fragen der Zuchtarbeit und des Tierschutzes beim Transport d√ľrfte insbesondere das Thema ‚ÄěAgrarumweltprogramme in Brandenburg ab 2015‚Äú die Schaf- und Ziegenhalter nach Gro√ü Kreutz gef√ľhrt haben. (mehr …)

Haltungs- und Gesundheitsempfehlungen der DVG

Empfehlung f√ľr die Haltung von Schafen und Ziegen der Deutschen Gesellschaft f√ľr die Krankheiten der kleinen Wiederk√§uer, Fachgruppe der DVG

Teil 1

Teil 2

Neue Pachtverträge der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe

Guten Tag Kollegen,

gestern haben Frank Hahnel und der Unterzeichner den Termin mit der NABU-Stiftung wahrgenommen. Thema war der geänderte Pachtvertrag.
(mehr …)