Schafzuchtverband Berlin-Brandenburg e.V.

21. Elitebockauktion – Merinofleischschaf fruchtbar und kompakt

Datum: Donnerstag, 20. Februar 2014, 20:54 Uhr | Kategorie: Aktuell, Archiv, Veranstaltungen | Kommentar: Keine Kommentare

Die 21. Elitebockauktion der Rasse Merinofleischschaf findet am 19. und 20. März 2014 in Wiedemar/ OT Kölsa statt.

Wie in den vergangenen Jahren findet die Merinofleischschafelite gemeinsam mit der Absatzveranstaltung der Mitteldeutschen Schafzuchtverbände (Berlin-Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen) in der Halle der Landhandels GmbH in 04509 Wiedemar/OT Kölsa, Lissaer Str. 28, bei Schkeuditz (Sachsen) statt. Das im Jahr 2008 erstmalig erprobte Konzept, zwei so hochrangige Absatzveranstaltungen am gleichen Ort auszutragen, hat sich bewährt.Beim Merinofleischschaf handelt es sich um eine Kombinationsrasse, die in Deutschland in der Fleischrichtung mit betonter Fruchtbarkeit gezüchtet wird und über gut vermarktbare Feinwolle verfügt. Typisch für das Merinofleischschaf sind die hohen Fruchtbarkeitsleistungen der Mutterschafe pro Lammung mit Ablammergebnissen im Bereich von 150 bis 200% in Hüte- und Kop­pelschafhaltung. Durch seine ausgeprägte Asaisonalität kann das MFS ganzjährig Lämmer erzeugen. Diese sind frohwüchsig und weisen eine gute Wachstumsintensität auf. Bei den Schlachtkörpereigenschaften von Lämmern der Rasse Merinofleischschaf überzeugen die hohe Ausgeglichenheit, die weite Vermarktungsspanne von 25 bis 50 kg Lebendgewicht, die gute Muskelfülle sowie niedrige Fettauflage. Das macht die gut bemuskelten Schlachtkörper dieser Rasse sowohl für den „Pariser Markt“ als auch für die Direktvermarktung sehr interessant.

Die Mutterschafe der Rasse Merinofleischschaf weisen einen mittleren Rahmen auf, was hinsichtlich des Erhaltungs- und Grundfutterbedarfes sowie der Bewirtschaftung der Schafe positiv zu bewerten ist. Merinofleischschafe besitzen eine gute Konstitution, sind gesund und widerstandsfähig.

In den letzten Jahren konnte für das Merinofleischschaf ein enormer züchterischer Fortschritt insbesondere in der Zunahmeleistung und der Körperkonformation verzeichnet werden. Dies wurde durch das große Engagement der Züchter, eine  konsequente und umfangreiche Leistungsprüfung auf Station und im Feld sowie eine intensive Selektion erreicht.

Die hohen Beschickeranforderungen der Böcke sorgen für ein hohes Qualitätsniveau auf der Eliteauktion. Zur Eliteauktion kommen ausschließlich Söhne von auf Station geprüften Stammböcken sowie mittels Ultraschall im Feld eigenleistungsgeprüfte Böcke. Alle Eliteböcke sind auf Scrapieresistenz untersucht. Zur objektiven Bockauswahl werden im Elitekatalog umfangreiche Hinweise gegeben. Neben dem Pedigree sowie den Leistungsangaben der Böcke und seiner Vorfahren sind dort auch Angaben über die Wollfeinheit zu finden. Das Auftriebsgewicht, die Ultraschallmuskel- und Fettdicke, die Körpermaße (Beckenbreite, Rumpflänge und Widerristhöhe) am Tag der Auktion werden ebenfalls ausgewiesen. Damit stehen den Käufern umfangreichste Zahlenmaterialien zur Bockauswahl zur Verfügung.

Am Mittwoch, dem 19. März 2014, um 19.30 Uhr findet der Züchterabend im Landhotel Glesien, Siebelstraße 16, 04435 Schkeuditz OT Glesien statt, dazu sind alle Interessenten recht herzlich eingeladen. Die Versteigerung der Böcke startet am Donnerstag, dem 20. März 2014, um 10.30 Uhr. Zur 21. Merinofleischschaf-Elite wird ein gutes Ange­bot von ca. 35 Spitzenböcken vorge­stellt. Die Veranstalter freuen sich auf zahlreiche Kaufinteres­senten sowie Besucher. Die unmittelbar danach stattfindende Mitteldeutsche Bockauktion bietet zudem Gelegenheit, sich in Kölsa über den Stand der Mitteldeutschen Schafzucht zu informieren. Es werden insgesamt ca. 170 Böcke erwartet. Also, auf nach Kölsa zum größten deutschen Bockmarkt mit einer breiten Rassevielfalt hochwertiger Zuchttiere!

Programmfolge:

Mittwoch, 19. März

7.00 –  9.00 Uhr      Auftrieb und Wiegen der Böcke mit Ultraschallmessung für
Muskelstärke und Fettauflage

10.30 Uhr                 Richten der Böcke (Einzeltiere nach Altersklassen, Sammlungen)

ab 19.30 Uhr            Züchterabend

Donnerstag, 20. März

10.00 Uhr                 Vorstellung der Siegerböcke

10.30 Uhr                 Versteigerung, danach Abtrieb

Auktionskataloge:

Kataloge mit allen Böcken der 21. Eliteauktion können am Veranstaltungstag im Auktionsbüro gekauft oder aber vorab beim Sächsischen Schaf- und Ziegenzuchtverband, 04288 Leipzig, Ostende 5 (Tel. 034 297/919 651, Fax: 034297/919 665  oder E-mail: ed.vz1508503834ss@gi1508503834zpiel1508503834_vzss1508503834) bestellt werden. Zudem können die Pedigree- und Leistungsinformationen aller aufgetriebenen Böcke auf der Internetseite des Sächsischen Schaf- und Ziegenzuchtverbandes ca. vierzehn Tage vor der Veranstaltung eingesehen werden.

Anfahrt/Adresse:

Die Elite findet am Mittwoch und Donnerstag, 19. und 20. März 2014, in 04509 Wiedemar/ OT Kölsa, Lissaer Str. 28, bei Schkeuditz im Freistaat Sachsen in der Halle der Landhandels GmbH Glesien statt.

Verfasse einen Kommentar





Bitte beachten: Die Kommentar-Moderation ist aktiviert, daher kann sich Ihr Kommentar verzögern bis dieses veröffentlicht wurde. Es besteht keine Notwendigkeit Ihr Kommentar erneut zu senden.